Lexikon

Lexikon – Siebdruckgewebe

By 16. März 2006August 5th, 2020No Comments

Die Aufgabe des Siebdruckgewebes besteht darin, die Schablone über dem zu bedruckenden Material zu tragen. Früher wurde als Fadenmaterial für das Gewebe Seide oder Echthaar verwendet. Heute benutzt man Chemiefaser wie Polyamid (Nylon, Perlon) pder Polyester (Doilen, Terylene). Um Leiterbahnen auf Platinen zu drucken verwendet man rostfreies Stahlgewebe.

Diese Eigenschaften eine Gewebes sollten folgende sein:

  • hoher Farbdurchlass
  • Elastizität
  • chemiekalien- und lösemittelbeständigkeit
  • reiß- und abriebfest
  • gut zu reinigen
  • sollte einen guten Haftgrund für das Schablonenmaterial bieten

Man unterscheidet zwischen monofinen und multifinen Siebdruckgewebe. Diese unterscheiden sich darin, dass beim monofinen Gewebe der einzelne Faden einadrig ist, also aus einer einzigen Faser besteht. Beim multifinen besteht der Faden aus vielen kleinen Fasern. In der Regel werden heute monofine Gewebe verwendet.

Um die Gewebefeinheit zu kennzeichen, nennt man die Fadenzahl (Anzahl der Fäden pro cm²). Es gibt Gewebefeinheiten von 1-200. Gewebe mit niedriger Fadenzahl werden verwendet um einen hohen Farbauftrag zu erreichen z.B. bei saugenden Untergründen wie Textilien. EIne hohe Gewebezahl wird bei feinen Druckmotiven gewählt, wie z.B. Raster oder kleinen Schriften mit niedriger Versalhöhe.

Man unterscheidet das Fadenmaterial in vier verschiedenen Stärken:

  • S – smal (dünne Fäden)
  • M – medium (mittlere Fäden)
  • T – thick (dicke Fäden)
  • HD – heavy duty (extra dick Fäden)

Mit dieser Auswahl an Fadenstärken ist es möglich, bei gleicher Fadenzahl einen unterschiedlichen Farbauftrag zu erlangen. Da diese vier Unterscheidungen nicht gerade sehr spezifisch sind gibt es die DIN 16611. Damit wird neben der Fadenzahl auch der Fadendurchmesser angegeben.

 

Beispiel:
Pet 100-40 (T)

Bedeutet:

  • Pet: Fadenmaterial (Polyester)
  • 100: Gewebefeinheit (100 Fäden pro cm)
  • 40: Fadendurchmesser (40µm = 0,04mm)
  • T: Fadenqualität (dicker Faden)
Hustenschutz für die Theke